Permalink

Cliqz – Deutscher Browser mit Datenschutz und TÜV

Cliqz

Absolute Sicherheit beim Surfen im Internet wird es wohl nie geben. Datenschutz ist ein Begriff der immer noch ziemlich altbacken daher kommt. Und trotzdem ist er wichtig und seit einiger Zeit steht ein neuer Browser mit TÜV-Zertifikat zum Thema Datenschutz zur Verfügung. Cliqz stellt sich der Datenkralle und stammt von einem Münchner Startup. Gute Voraussetzungen um Vertrauen bei den Usern aufzubauen.

Cliqz möchte den User beim Surfen nicht begrenzen. Die Nutzbarkeit von Internetangeboten soll möglichst gewährleistet bleiben, auch wenn Datenerhebungen geblockt werden. Derzeit gibt es den Browser für Windows, Mac, iOS als auch für Android. Also sehr gut aufgestellt, was die Betriebssysteme anbelangt.

Aber was macht Cliqz nun so besonders? Vier Punkte sollen den zukünftigen User an den Browser binden.

  1. Sicheres und privates Surfen durch Löschen von IP-Adressen und anderen kritischen Daten. Das Surfverhalten kann somit nicht nachvollzogen werden.
  2. Die Server von Cliqz befinden sich in Deutschland und somit gilt deutsches Recht. Daher müssen datenschutzrechtliche Bestimmungen eingehalten werden.
  3. Mit der eigenen Suchmaschine namens Human Web erfasst Daten der Nutzer bzw. deren Survverhalten. Dieser Punkt beißt sich im ersten Moment mit Punkt eins, hebt sich aber wieder auf, da die Daten Anonym übermittelt werden. Es wird kein Nutzerprofil erstellt. Durch die Nutzerverhalten kann dem User schnell Inhalte zur Verfügung gestellt werden, welche nur für ihn relevant sind.
  4. Cliqz ist konzipiert, Suchergebnisse schnell und sofort direkt im Browser auszugeben. Es ist nicht notwendig Webseiten von Suchmaschinen zu öffnen.

Ob die Rechnung aufgeht wird sich zeigen. Ich wünsche dem Startup viel Erfolg und muss aber leider zugeben, dass mich derzeit die mögliche Synchronisierung des Google Chrome über alle Plattformen hinweg, mehr reizt und ich sie nicht mehr missen möchte.

Seite 1 von 5812345...102030...Letzte »