Artikelformat

Magine – Fernsehprogramm über das Internet empfangen

Übersicht 2

Schweden – Land der Innovationen? Nach iZettle, welches ich schon einmal vorgestellt hatte, kommt nun mit Magine ein neues digitales Erzeugnis aus dem Land der Möbel und Musiker. Und genauso wie iZettle ist Magine auch kein Vorreiter in seinem Metier. Und trotzdem wirkt es ausgereift und fortschrittlicher als alle Konkurrenten.

Magine überträgt deutsche TV-Sender über das Internet auf mobile Geräte als auch auf Fernseher mit App-Integration. Derzeit befindet sich Magine noch in der Beta-Phase und kann nur von geladenen Usern genutzt werden. Aber selbst in der Beta-Phase sieht Magine schon sehr vielversprechend aus, zumindest was die Bedienung angeht und das aussehen angeht.

Ich habe den Service mit dem Chrome Browser als auch mit meinem iPad testen können. Hervorstechendes Feature von Magine ist, dass Sendungen Rückwirkend noch einmal zu jeder Zeit angeschaut werden können. Dies ist ein Pluspunkt gegenüber dem Empfang über Satellit. Sicher, dies geht auch mit Festplattenrecordern, allerdings müssen diese erst einmal finanziert werden. Negativ ist natürlich die ständige Internetverbindung und der zukünftige Preis, welcher für die Nutzung anfallen wird. Zu diesem habe ich allerdings auch noch keine Informationen.

Ein weiteres Feature von Magine ist die Umfunktion des Mobiltelefons zur Fernbedienung. Es können beliebig viele Geräte mit dem Handy gekoppelt und somit gesteuert werden.

Magine, Pairing Mode

Magine, Pairing Mode

Derzeit kann Magine nur auf dem Computer, iPhone als auch auf diversen Tablets auf Android und iOS Basis genutzt werden, in so fern man einen Account beantragt hat. Drei verschiedene Ansichten ermöglichen die Senderauswahl nach Wünschen zu überblicken und ein der obligatorische Programm Guide gibt Infos zu den Sendungen aus. Also eigentlich nix Neues, aber dafür eben hochwertig. Schauen wir wie sich das noch entwickelt. Ich bin gespannt und ein eventuell zukünftiger Nutzer.

Magine TV – Live Online Fernsehen

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: