Artikelformat

Bidvoy – Ebay Preissuche und Wertbestimmung

Ich behaupte mal, jeder Internetnutzer hat schon einmal Preise auf Portalen wie Ebay und Amazon verglichen. Diverse Preisvergleichsportale tun dies auch und listen fein säuberlich sämtliche Angebote im Internet auf. Wie ist es aber nun wenn man selbst etwas verkaufen möchte? Welchen Preis setzt man an oder welchen Erlös kann ich erwarten, im Fall Ebay z. B.?

Abhilfe schafft hier die Preisvergleichssuche von Bidvoy. Anders als auf Portalen welche Listen von Angeboten ausgeben, errechnet Bidvoy einen Durchschnittspreis aus derzeitigen Angeboten und beendeten Auktionen. Dabei kommt es vor allem auf die richtige Eingabe von Suchbegriffen an. Einfach nur iPhone reicht hier nicht, da es verschiedenste Modelle gibt.

Neben dem aktuellen Durchschnittspreis bietet die Statistik allerlei Informationen, wie den idealen Kauf- und Verkaufszeitpunkt oder die Preisschwankungen über einen bestimmten Zeitraum.

Derzeit findet sich Bidvoy noch in der Betaphase und nicht jeder Artikel wird ideal ausgegeben. Und trotzdem Bidvoy auf einen guten Weg die Anlaufstelle für die Preisermittlung zu werden. Ich werde es im Auge behalten.

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

2 Kommentare

  1. Pingback: Blog bidvoy.net » Update: Empfohlene Kauf-/Verkaufszeitpunkte

  2. Pingback: Brandenburger Blogs bei ebuzzing.de – Ranking für Dezember 2012 | world wide Brandenburg

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: