Artikelformat

Das JS GameBoy Color Game Center – Spiele Nostalgie im Browser

Das waren noch Zeiten! Der Gameboy Color war eine Revolution. Endlich meine Favoriten auch in Farbe spielen zu können war ein Fortschritt der mir jedoch verwert blieb. Ich hatte schon einen Gameboy, den allerersten in mausgrau. Ich hab es trotzdem geliebt, mit diesem klobigen Ding, mit dem derzeitigen Stand vergleichsweise kleinen Minibildschirm, für den man heute wegen Augenkrebs verklagt werden würde.

Die leidige Batterie-Suche hat allerdings ein Ende. Denn nun gibt es den Gameboy Color im Browser und er bringt jede Menge Games mit. Diese sind zwar nur in englisch, aber seien wir mal ehrlich. Wenn nicht gerade Zelda oder dergleichen gezockt wird, sind die Spiele ja relativ selbst erklärend.

Neben Größen wie Kirby, Mario, Pokemon, Tetris und Wario können selbst Spiele wie Harvest Moon auf dem kleinen digitalen Display im Browser problemlos gespielt werden. Sobald ein Spiel ausgewählt ist, startet dieses auch schon und unter dem Auswahlfenster erscheint die Erklärung zur Tastenbelegung. Das JS im Namen des Game Center steht für JavaScript. Dies bedeutet, dass es auf jedem aktuelleren Browser und auf jedem Betriebssystem laufen müsste.

Ladezeiten sind so gut wie keine vorhanden. Alles läuft flüssig und lädt zum entspannten Spielen ein. Allerdings ist eines wohl nicht möglich. Darauf den Spielstand zu speichern, muss wohl verzichtet werden. Schade!

Update

Leider ist wohl die ursprüngliche Seite gegen eine Werbeseite ausgetauscht worden. Schade, das Projekt war spannend.

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: