Eine besonders nützlicher Service ist wetransfer. Dieser ermöglicht es Dateien mit einer Größe bis zu 2 Gigabyte zu versenden. Da fällt mir spontan das Homevideo für die weit entfernte Oma ein. Das Versenden gestaltet sich denkbar einfach. Die Datei im Browser hinzufügen, Empfänger und Absender angeben, eventuell eine kleine Nachricht beilegen und dann ab ins Netz damit. Der Empfänger bekommt eine E-Mail mit einem Link zu der Datei und kann diese herunterladen.

Aber das Beste kommt erst. Wetransfer ist komplett kostenlos und ohne Registrierung nutzbar. Die Dateien sind zwei 2 Wochen lang verfügbar und werden nach Ablauf gelöscht.

Wetransfer finanziert sich über Werbung. Diese wird im Hintergrund eingeblendet, währende ihr das Datei-Hinzufügen-Prozedere vollzieht. Die Werbung stört ganz und gar nicht, wie ich finde, und ermöglicht weiterhin das kostenlose Angebot.

3 Gedanken zu „Wetransfer – problemlos große Dateien versenden

  1. Ggf. darf ich auf meinen Dienst http://zeta.li aufmerksam machen, den ich in meiner Freizeit die letzten 5 Jahre programmiert habe und ständig verbessere.

    Ist ähnlich wie das WeTransfer, nur dass es ohne Flash geht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.