Artikelformat

Smthngs – Web basierter Aufgabenplaner

Smthngs Task erstellen

Die Russen können nicht nur Wodka trinken, sondern verstehen sich auch daran schöne und gut funktionierende Apps zu programmieren. Im Falle von Smthngs handelt es sich um einen Aufgabenplaner, welcher keine Wünsche offen lässt. Auch wenn der Name Fehler andeutet ist Smthngs wirklich stimmig.

Die Web App gibt es ausschließlich im Internet und wird über einen Browser gestartet. Welchen man hier verwendet ist egal, denn Smthngs ist ultimativ einsatzfähig und läuft sowohl auf Desktop wie auch auf Mobilen Browsern. Dabei spielt auch das Betriebssystem keine Rolle.

Aber kommen wir zu den Features. Aufgaben können mit Tags (Stichwörtern), Startdatum, Ablaufdatum, Erinnerung und Standort versehen werden. Die Tags werden in verschiedenen Farben dargestellt und bedienen den Filter mit Informationen. Über eine Seitenleiste können weitere Funktionen aufgerufen werden. Zu denen gehören, das Anlegen von Projekten, eine Tag-Übersicht und das Teilen des Aufgabenplaner mit anderen über E-Mail.

Smthngs Task erstellen

Smthngs Task erstellen

Ein paar kleine Icons am rechten, unteren Rand ermöglichen die Aufgaben zu archivieren, neue zu erstellen und einen Offline-Modus zu erstellen, der es ermöglicht, die Internetverbindung auch mal zu kappen ohne das etwas verloren geht.

Smthngs ist leider nur in Englisch. Es ist jedoch, wie viele andere Apps der heutigen Zeit, selbsterklärend. Ein weiteres Problem ist das melden von eingegebenen Fristen oder Terminen über einen Push-Service. Hier arbeitet Smthngs mit Notifo.com zusammen. Über diesen Dienst kann auch an mobile Geräte eine Benachrichtigung erfolgen.

Achja, neben der tollen Aufmachung ist Smthngs auch noch kostenlos.

😉

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

1 Kommentar

  1. Pingback: Brandenburg daily – Blick auf Blogs am 22.05.2012 | world wide Brandenburg

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: