So etwas habe ich gesucht! Ein professioneller Service der sich nur mit der Anzahl der Kilobyte eines Bildes beschäftigt und dabei die Qualität beachtet. JPEGmini dient mit solch einem Angebot. Fotos hochladen, Album erstellen und um die Dateireduzierung kümmert sich JPEGmini.

Das fertige Bild kann heruntergeladen oder zu Flickr und Picasa gesendet werden. Bei jedem Bild zeigt JPEGmini wieviel Dateireduzierung zum Original gewonnen werden konnte. Und das Ergebnis ist überzeugend. Einen Unterschied wird man als Laie nicht erkennen und als Profi muss man wohl in die Pixel gehen.

JPEGmini arbeitet derzeit an drei weiteren Angeboten. Darunter befindet sich eine Desktop App (von mir sehnsüchtig erwartet), ein Cloud Service (nicht weniger verheißungsvoll) und ein Photo Server.

Fazit

Irgendwie kannte ich schon einen ähnlichen Service. Vielleicht kannte ich JPEGmini auch schon. Jedenfalls bin ich froh ihn wieder gefunden zu haben. Das Angebot wird jetzt rege genutzt und ich freue mich schon auf die Desktop App und den Cloud Service.

1 Gedanke zu „JPEGmini – Dateigröße von Bildern verringern mit nur geringem Qualitätsverlust

  1. In PS rechne ich die Bilder mit bikubisch schärfer klein, dann habe ich keine Qualiverluste. Man kann auch den Weg über unscharf maskieren gehen. Evtl. geht das schneller als die Bilder hoch und runter zu laden, wenn man PS mit dieser Funktion hat.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.