Entweder man hasst sie und tut sie möglichst blocken oder man liebt sie und gibt ihnen viele Freiheiten. Gemeint sind hier diverse Apps die zu hunderten in den Sozialen Netzwerken herumgeistern. Hier verliert man schnell den Überblick welcher App und welchem Programm man Zugriff gewährt hat.

Und damit will ich erst einmal ein frohes und gesundes Neujahr wünschen. Ich hoffe es sind alle mit guten Vorsätzen und feuchtfröhlich reingerutscht.

Nun zurück zu MyPermissions. Mit dem Dienst von Arvi Charkham kann der User wieder Kontrolle über seinen Account erlangen. Eigentlich bietet MyPermissions nur Links an die zu den Einstellungen des jeweiligen Sozialen Netzwerkes führen. Aber genau das ist meist alleine schwer zu bewerkstelligen. Denn viele müssen sich durch die vielen Einstellungen kämpfen oder wissen erst gar nicht das die Apps Zugriffe verlangen.

Momentan werden Links zu folgenden Netzwerken Angeboten:

  • Facebook
  • Twitter
  • Google
  • Yahoo
  • LinkedIn
  • Dropbox
  • Instagram
  • Flickr

Ich selber war immer der Meinung, ich hätte den Überblick welche Apps Zugriff auf z.B. meinen Facebook Account haben. Es waren jedoch mehr als erdacht, da Uralt Apps immer noch verzeichnet waren, welche ich eigentlich nicht mehr nutze.

Fazit

Toller Service, auch wenn er nicht mehr als ein paar Links anbietet. Jedoch diese Hilfestellung hat es eben in sich und jeder sollte mal einen Blick auf seine App-Liste werfen ob nicht eine unbekannte oder veraltete App Zugriff auf seine Daten hat.

MyPermission - App Zugriffe auf Netzwerke steuern
MyPermission - App Zugriffe auf Netzwerke steuern

 

1 Gedanke zu „MyPermissions – Soziale Netzwerke von unnötigen Apps säubern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.