Artikelformat

Feedly – eigene Seite für News erstellen

Vielleicht kennt das der ein oder andere: Man hat so seine favorisierten Seiten und Blogs die man gerne besucht und das regelmäßig. Allerdings müssen dafür die Seiten auch besucht werden. Das ist mühselig und umständlich.

Jetzt sagen einige, ist doch ganz einfach. Gibt doch RSS oder den Google Reader. Klar, nur viele wissen nicht mit RSS umzugehen und der Google Reader ist nicht für jeden gerade schön anzusehen. Obwohl dieser mit dem letzten Update weit aufgeholt hat.

Feedly Anmeldung bzw. Registrierung

Feedly Anmeldung bzw. Registrierung

Feedly.com bietet die Nachrichten im Stile eines Blogs bzw. eines Magazines an. Nach einer erfolgreichen Anmeldung und das am besten mit einem Google-Konto (Feedly arbeitet hervorragend mit dem Google Reader zusammen) erscheint entweder erst einmal gar nichts oder die Feeds aus dem genannten Google-Konto wurden übernommen.

Als nächstes wird der Blog oder die Webseite des Interesses besucht und die Adresszeile der Startseite kopiert. Diese wird bei Feedly in das Suchfeld oben rechts eingefügt und mit dem Häkchen bestätigt. Es können aber auch Suchbegriffe eingegeben werden und Feedly schlägt Webseiten dazu vor. Diese können dann ebenso mit dem Häkchen bestätigt werden.

Feedly - Übersicht der Beiträge

Feedly - Übersicht der Beiträge

Nach dem das erfolgt ist, kann entweder mit dem Lesen der Artikel begonnen werden oder man fügt weitere Quellen hinzu und sortiert sie über die Option „Organize Contents“. Das gestaltet sich sehr einfach in dem die angezeigten Quellen einfach durch ziehen in einen neuen oder bereits vorhandenen Ordner abgelegt werden.

Feedly - Organisieren der Beiträge

Feedly - Organisieren der Beiträge

Die erstellten Ordner tauchen dann auf der linken Seit, unter dem Menü auf und können ausgewählt werden. Dadurch werden nur die Beiträge der Webseiten angezeigt, die in diesem Ordner liegen.

Mit ein paar Hintergrund-Bildern kann Feedly noch leicht angepasst werden. Ich würde mir wünschen das Text und Anordnung der Artikel ebenso flexibel währen. Die Farbe der Links und des Textes können geändert werden. Allerdings erfolgt dies etwas umständlich in den Einstellungen.

Feedly - Themes

Feedly - Themes

Würde mir nicht mein iPad mit der App Flipboard zur Verfügung stehen, dann würde Feedly für mich eine Option darstellen.

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: