Artikelformat

Teamviewer – Zugriff auf PC aus der Ferne

Eine kleine eierlegende Wollmichsau ist das kostenlose PC-Programm Teamviewer. Auf einem Rechner installiert kann man anderen den Zugriff auf den eigenen PC gestatten oder auf andere PC von der Ferne aus zugreifen.

Voraussetzung ist hier nur eine bestehende Internetverbindung und das auf beiden Computern das Programm Teamviewer installiert und gestartet ist.

Fernwartung auf verschiedenen Plattformen

Fernwartung auf verschiedenen Plattformen

Warum sollte dieses Programm auf dem persönlichen Rechner nicht fehlen? Weil nicht jeder alles kann! Aber es gibt ja das Sprichwort: „Man muss nicht alles Können. Man muss nur wissen wer es Weiß!“ Soll heißen hat man mal Probleme mit dem Computer und hat vor lauter Klickerei die Nase voll. Tja dann kann Teamviewer und eben einer der es weiß helfen!

Das Programm ist wirklich recht einfach zu bedienen und auch in Sachen Sicherheit und Schutz vor unberechtigten Zugriffen durch Andere auf meinen PC ist man gewahrt. So sollte man niemanden beim ersten Zugriff auf den PC einen dauerhaften Zugriff gewähren.

Über die gesamten Leistungsmöglichkeiten von Teamviewer kann man sich auf der Seite des Anbieter einen guten Überblick verschaffen oder das folgende Video betrachten.

Anmerken kann man noch das Ich persönlich das Programm auch verwende und schon dem Einen oder Anderen mit diesem Programm helfen konnte. Egal ob derjenige in Storkow saß oder in Luckow. Der Vorteil schlechthin ist, dass der Helfer eben auch von zu Hause aus helfen kann!

Edit: Thomas Preuß

Anmerken möchte ich noch, dass Teamviewer auch über den Browser läuft. Heißt damit das es absolut plattformunabhängig ist.

Teamviewer über Browser

Teamviewer über Browser

Sollte ein Notfall eingetreten sein und gerade der eigene Rechner nicht parat stehen kann eben ein fremder Browser ebenso dienlich sein. Man sollte nur nicht vergessen die eingegebenen Daten wieder zu löschen. Zumindest im Internetcafé.
😉

Autor: Oliver Ferme

Er ist seit dem Jahr 1998 im Internet unterwegs und hat den 2YK Bug ohne Probleme überlebt. Nach mehreren Jahren in den Fängen der Call of Duty Onlinewelt ist es ihm etwas Langweilig geworden und er möchte als Webninja das eine oder andere Wort an die Leserschaft richten. Wer noch mehr über ihn erfahren möchte unter http://olli-f.de/

2 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: