Amazon hat auf die 30% Einnahmen von Seitens Apple für Verkäufe über Kindle reagiert. Die digitalen Bücher werden einfach in den Webbrowser ausgelagert und das funktioniert sehr gut.

Kindle im Browser

Für das iPad wurde der Reader von Amazon in eine Webapp in HTML5 umgewandelt. Alle Funktionen sind sehr übersichtlich angelegt und einfach zu bedienen. Der Reader im Browser steht also der App in nichts nach.

Anmeldung im Amazon Reader

Wer einen Amazon Account hat braucht sich nur noch einloggen. Wer diesen noch nicht besitzt durchläuft eine schnelle Registrierung. Im Store kann nun kräftig eingekauft werden und erstandenen Bücher stehen sofort zum Lesen bereit.

Zudem gibt es sehr viele kostenlose Bücher, worunter sich auch einige in deutscher Sprache befinden. Einfach nach Preis sortieren lassen und die kostenlosen Bücher werden als erstes aufgelistet.

Ich persönlich finde selbst im Chrome Browser auf dem Notebook lässt es sich mit dem Amazon Reader angenehm lesen. Nun kann der Winter kommen. Ist ja eh kein richtiger Sommer dieses Jahr.

Hinweis: Momentan funktioniert der Kindle Reader nur im Chrome und im Safari Browser. Weitere Unterstützungen sind geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.