Artikelformat

Kamerastativ mit flexiblen Beinen

Ich hatte vor Jahren schon einmal eines dieser Stative, bei denen die Beine flexibel verdreht werden konnten. Die Glieder haben allerdings keine Woche gehalten und das Teil ging sehr schnell an zurück an den Handel. Für wenig Geld ist mir das Mini Flexible 360 Stativ von Aukey aufgefallen und konnte für einen Test zu mir nach Hause kommen.

Vor kurzem War ja Halloween und hier kam das Stativ auch gleich zum Einsatz. Allerdings anders als man es sich denken würde. es diente als Halterung für mein iPad, welches als Bildschirm und Auslöser für die Gäste diente. Im Grunde wurde es um ein weiteres Stativ, das für die Kamera und Blitz herhielt, herumgeschlungen. Die Beine wirken sehr hochwertig und saßen nach extremen Verbiegungen super fest.

Der Kugelkopf ermöglichte eine genaue Ausrichtung des iPads, damit die Gäste nicht aufstehen oder sich großartig verrenken mussten. Im Lieferumfang befindet sich weiterhin zwei Wechselplatinen welche für zwei weitere Halterungen für Action Kameras und Smartphones dienen. Diese wirken ebenso hochwertig und sind einfachst zu bedienen.

Fazit

Einzig die Schraube für den Kugelkopf wirkt nicht sehr stabil. Beim Verwenden dieser entsteht jedes mal die Befürchtung das diese abbrechen könnte. Hier würde ich mir was stabileres wünschen. Ansonsten ist das Mini Flexible 360 Stativ für den günstigen Preis von rund 15 Euro auf jeden Fall eine Empfehlung und kann im Aukey Amazon Shop erstanden werden.

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

1 Kommentar

  1. Pingback: [Webninja] Kamerastativ mit flexiblen Beinen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: