Artikelformat

Wavefun Bluetooth Kopfhörer

So ziemlich alles wird Kabellos und das begrüße ich auch. Ebenso steht es bei den Kopfhörern. Die In-Ear-Kopfhörer von Wavefun trumpfen mit zahlreichen Features auf, sind aber was den Sound angeht für mich etwas schwer zu händeln.

Lieferumfang

Beim Auspacken ist mir gleich mal die schicke Verpackung aufgefallen. Hier lässt sich aber auch kein Hersteller mehr lumpen. Dies steigert selbstverständlich die Vorfreude. Im Lieferumfang befinden sich neben den Kopfhörern, eine kurze Anleitung (leider nicht auf Deutsch), insgesamt 6 Schoner für Gehörgänge in 3 verschiedenen Größen, ein kleines Case und das USB-Ladekabel. Ein Netzteil gibt es wie so oft nicht, schade.

Tragekomfort

Die Kopfhörer sind in mattem schwarz mit einigen Chrome Elementen gehalten. Die Bügel sind sehr flexibel und nach kurzer Zeit überhaupt nicht mehr zu spüren. Die Lautsprecher sind beim ersten Anlegen sehr angenehm im Gehörgang und ich habe sehr oft Probleme mit diesen Dingern. Ständig drückt irgendwas und nach einer halben Stunde gebe ich meistens auf und greife doch wieder zu den alten Kopfhörern. Hier, so dachte ich zuerst, wäre dem nicht so. Leider habe ich mich zu früh gefreut. Man muss schon die Kopfhörer sehr tief in den Gehörgang drücken um klaren Sound zu bekommen, da die Bässe sonst nicht durchdringen. Und schon tritt wieder mein Problem auf. Aber ich habe ja noch einige Größen an Schoner zum Testen und da wird sich sicher eine optimale Einstellung finden.

Es gibt drei Tasten an der Steuerung, sowie ein Anschluss für das USB-Kabel. Bei Druck auf den mittleren Button startet sogleich die Bluetooth Verbindung und eine weibliche Stimme spricht den derzeitigen Status. Also iPhone raus und gleich mal verbinden. Erstaunlicher Weise ohne Probleme und wieder sagt mir die Stimme auf Englisch den Status der Verbindung. Acht Stunden Spielzeit sollen drin sein und wiederaufladen in nur 2 Stunden. Hört sich erstmal optimistisch an. Mit den beiden anderen Button können die Lautstärke eingestellt und zu den nächsten Titeln gesprungen werden.

Funktionen

Wavefun preist eine Magnetfunktion in ihrer Beschreibung an. Dabei handelt es sich lediglich um den Zusammenhalt der Kopfhörer. Im Grunde eine witzige Funktion, jedoch halbherzig umgesetzt. Sobald die Seiten mit den Magneten zusammenkommen ist immer noch genug Fläche da um zu verrutschen. Vielleicht sollte man kleine Kanten anbringen, so dass das Rutschen verhindert wird. Klasse finde ich den Einbau eines Mikros um Telefonate annehmen und führen zu können.

Fazit

Wieder einmal machen meine Ohren mir einen Strich durch die Rechnung. Die eigentlich hochwertig wirkenden  Wavefun Kopfhörer leisten gute Dienste, nur nicht in meinen Ohren. Das kabellose Musikhören stellt sich als äußerst angenehm dar. Der Hersteller preist eine 30-tägige Rückgabe ohne Fragen an und daher von mir zumindest eine Empfehlung die Wavefun Kopfhörer einmal auszuprobieren. Erstenden werden können diese im Wavefun Amazon Shop für derzeit 29,99 €.

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: