Artikelformat

Kealive Solar-Lampe in Kugel- und Steinform

Solar betriebene Leuchten sind in jedem Garten zu finden. Mittlerweile sind die beliebten Lampen sehr erschwinglich geworden. Der Betrieb ist kostenlos und durch die kabellose Handhabung sind sie überall aufzustellen. So auch die Keylife Solar Leuchten von Aukey.

Es gibt sie sowohl in Steinform sowie in Kugelform. Beide Versionen konnte ich testen und bin schlicht weg begeistert. Als ich die beiden Pakete bekommen habe, war ich erst einmal erstaunt wie groß die Leuchten sind. Sicher, die Maße sind bei der Beschreibung angegeben, man hat jedoch nicht gleich eine Vorstellung davon wie sie in echt wirken.

Sie bestehen aus Kunststoff und sind angenehm leicht. Besitzen jedoch genug Gewicht um nicht bei jedem kleinen Luftzug davon zufliegen. Einige starke Windböen haben sie in unserem Garten auch schon überstanden. Und selbst ein starker Hagelschauer hinterließ keine Beschädigungen.

Der Aufbau gestaltet sich simpel. Der Körper wird mit dem Bodendeckel verbunden, auf dem eine LED-Diode verbaut ist. Diese wirkt sehr klein und man kann sich beim Aufbau nur schwer vorstellen dass diese genug Leuchtkraft entwickelt, gerade weil der Körper aus dickem, Milchglas ähnlichem Kunststoff besteht.

Die Leuchten Morgens gleich aufgebaut und den ganzen Tag unter Sonneneinstrahlung aufladen lassen. Und siehe da, ein echter Hingucker steht Abends in meinem Garten. Was man wissen sollte, die Leuchten sind nicht dafür gedacht Wege auszuleuchten. Sie sind reine Deko Elemente und sehen toll aus. Als Wegbegrenzer machen sie sich hervorragend.

Sie sind in 10 verschiedenen Farben einstellbar und auch einen automatischen Farbwechsel gibt es. Da die Steine Wasserdicht sind, sollten diverse Schauer kein Problem darstellen. Mit Kälte können sie jedoch vermutlich nicht so gut um, daher zum Herbst auf jeden Fall ins Haus holen.

Beide Kealife Solar-Lampen gibt es auf Amazon zu erstehen. Sowohl die Leuchte in Steinform als auch die in Kugelform sind für ca. 40 Euro zu erhalten. Bisher sind sie ein Dauerbrenner und haben schon sämtliche Witterungen überstanden ohne an Leuchtkraft zu verlieren. Daher eine klare Empfehlung von mir.

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: