Artikelformat

Wasserdichte LED Lichterkette

Lichterketten sind eigentlich eher ein Thema für meine Frau. Gerade über die Winterzeit kommen davon etliche zum Einsatz. Nun sind neuerdings diese Stimmung erhellenden, kleinen Dinger auch für mich interessant werden. Denn diese sind für die Fotografie, meine zweite Leidenschaft, auch sehr gut zu verwenden. Und so bin ich auf die wasserdichte LED Lichterkette von Aukey gestoßen.

LED Lichterkette kurz vorgestellt

Ich habe mir gleich zwei ausgesucht. Einmal in RGB (rot, grün, blau) leuchtenden Farben und einmal in reinem weiß. Ich kannte Lichterketten sonst nur in einem runden Kreislauf. Fand ich äußerst mühsam diese irgendwo gut aussehend herzurichten, da immer wieder hin und her gezottelt werden musste. Die Aukey Lichterkette besteht aus einem sehr dünnem Kupferdraht, auf dem die LEDs eingelötet scheinen.

Hierfür muss nicht mal ein Kreislauf bestehen. Daher kann man die Lichterkette ganz einfach wie eine Kabeltrommel auseinander wickeln. Aber bitte vorsichtig, der Draht wirkt wirklich dünn. Und wer schon mal lange genug eine Büroklammer in alle Richtungen gebogen hat, der weiß dass aus dieser schnell mal zwei werden können.

Im Lieferumfang befinden sich die Lichterkette, ein Infrarot Empfänger, ein Netzteil und eine Fernbedienung. Die Fernbedienungen sind eher schlecht erklärt und man kommt um ein Ausprobieren nicht herum. Der Draht der Lichterkette ist, wie bereits erwähnt, sehr dünn. Das ist jedoch genau das was mich fasziniert. Denn dieser ist im Dunkeln und bei aktiver Beleuchtung so gut wie nicht zu sehen. Zudem ist das Kupfer ganz ansehnlich und lässt am Tage auch einen schönen Anblick zu.

LED Lichterkette RGB und Weiss

LED Lichterkette im Test

Das Auswickeln war zum Teil ein Kampf. Gewalt ist kontraproduktiv und man darf beim Entknoten der Kette nicht die Geduld verlieren. Uns ist es nämlich beim zu hastigen entrollen mehrmals passiert das sich der Draht verheddert hat. Der Infrarot Empfänger wird zwischen Netzteil und Lichterkette gesteckt. Schade das eine Steckdose benötigt wird. Mit Akku oder Batterie wäre die Lichterkette unschlagbar.

Beim ersten Einschalten blinken die LEDs wie wild durcheinander. Die Fernbedienung lässt verschiedene Modi zu. Vom schnellen Blinken bis zum langsamen ein und aus Faden lässt sich alles einstellen. Einzig das bekannte Kerzen flackern oder das Faden einzelner Lichter, wie von anderen Lichterketten bekannt, ist nicht möglich.

LED Lichterkette Beispiel Ast

Die LED Lichterkette ist Wetterfest und somit auch für draußen geeignet. Leider steht nichts dazu, ob diese auch Minus grade aushält. Ich vermute mal nicht und werde es auch nicht versuchen. Als allererstes steht für mich ein Shooting mit diesen tollen Lichtern an. Die LEDs lassen sich nämlich so ziemlich überall verwenden, da sie absolut keine Hitze abgeben. So kann man sie selbst auf dem Körper tragen und wirken auf Bildern als stimmungsvoller Faktor.

LED Lichterkette Nahaufnahme Diode

Fazit

Nie wieder zu heiße Glühlampen durch Lichterketten. Mit der Aukey Waterproof 10M LED String Lights kann sowohl Outdoor als auch im Heim die Kette gefahrlos verlegt werden. Einzig der notwendige Stromanschluss und die schwach beschriebene Fernbedienung mindern den ansonsten exzellenten Eindruck. Eine klare Empfehlung von mir. Die LED Lichterkette im RGB Modus ist im Aukey Amazon Shop für 17,99 zu erstehen. Auch die Kette mit rein weißem Licht ist im Aukey Shop zu haben.

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

2 Kommentare

  1. Pingback: [Webninja] Wasserdichte LED Lichterkette

  2. Pingback: Im Test – LED Lichterkette | Technikblog

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: