Artikelformat

HiHiLL LED Campinglampe

Ich muss gestehen, ich bin so gar kein Camper Typ. Und trotzdem bin ich doch ab und zu durch die Fotografie mit dem Outdoor Gedanken verbunden. Jetzt wo die dunkle Jahreszeit wieder beginnt, ist man froh wenn man draußen doch etwas mehr Beleuchtung bei sich hat. So konnte ich die HiHill LED Campinglampe von Aukey testen.

LED Campinglampe der Test

Als ich die Lampe ausgepackt habe, habe ich über das Gewicht gestaunt. Nicht zu leicht dass sie sich wertig anfühlt, aber auch nicht zu schwer. Mit dem mitgeliefertem USB-Kabel kann die Campinglampe geladen werden. Ist gerade mal keine Steckdose parat, kann sie auch mit Batterien betrieben werden. Ebenso lässt sich mit einem weiteren USB-Ausgang diverse Geräte wie Smartphones laden.

Die Lampe besteht hauptsächlich aus Plastik und kommt in einem futuristischem schwarz/silber Look daher. Ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber darüber lässt sich ja bekanntermaßen streiten. An der Oberseite sind zwei Henkel angebracht die eine Aufhängung ermöglichen. Hierfür wird ein Karabiner Haken beigelegt.

Aukey HiHILL LED Campinglampe

Funktionen

Geöffnet, und damit auch eingeschaltet, wird die LED Campinglampe in dem diese nach oben hin ausgezogen wird. Das Licht erstrahl dann sogleich in hellster Stufe. Das ganze erinnert mich stark an die Szene im ersten Jurassic Park Film, in der die Embryonen in einem Behälter untergebracht sind, der sich ganz ähnlich öffnet.

Aber zurück zur unserer LED Campinglampe. Diese hat insgesamt vier unterschiedliche Leuchtmodi – das klassische, blau-weiße LED-Licht in voller Stärke, dann eine abgeschwächte Variante, ein durchgängiges Rot und die warnende rot, blinkende Variante. Sie leuchtet recht kräftig und zum Teil auf stärkster Stufe zu hell für die Augen. Daher entweder den Modus umschalten oder weit genug entfernt halten. Für einen selbst ist dies vielleicht einleuchtend, jedoch für Kinder nicht gleich zu verstehen.

Aukey HiHILL LED Campinglampe

Was für den Camper sicherlich störend sein wird, ist die etwas schwache Halterung. Sobald man mit der geschlossenen Lampe etwas durch die Gegend schlendert und dabei ab und zu ruckartig die Lampe bewegt, öffnet diese sich von alleine. Eventuell ist das nur bei meinem Exemplar so, jedoch für Bergwanderungen und dergleichen ist dies sicherlich nicht gern gesehen. Weiterhin ist die LED Campinglampe im ausgezogenen Zustand doch etwas instabil. Ein Herunterfallen bzw. darüber stolpern wird die Lampe eventuell nicht verkraften können.

Fazit

Für den Camping Urlaub im Wohnwagen oder auf dem Campingplatz ist die HiHiLL LED Campinglampe super geeignet. Auch wenn sie einige Schwächen hat, ist sie mit einem Preis von nur 16,99 € auf jeden Fall eine Empfehlung. Vor kurzem war Halloween und meine Kids sind mit der Campinglampe und dem roten Leuchtmodus super zufrieden durch die Straßen geschlendert. Die Lampe kann im Amazon Aukey Shop erstanden werden.

 

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

1 Kommentar

  1. Pingback: [Webninja] HiHiLL LED Campinglampe

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: