Artikelformat

Stromsparapp für Android Smartphone getestet

Telefone sind in der Vergangenheit ja zum telefonieren da gewesen. Das hat sich seit dem Erscheinen der ersten Handy rapide geändert. Und nun gibt es die Smartphone verschiedenster Coleur. Leider ist die Entwicklung der Handy nicht ganz Konform zur Entwicklung der Stromspeichermedien fort geschritten. Soll heißen viel Smartphone muss nicht unbedingt wenig Stromverbrauch bedeuten. Und so gibt es zum Beispiel im Google Playstore eine Menge Apps die das mit dem Stromverbrauch reduzieren als Hauptziel haben.

Ich habe in den letzten Tagen einen Stromsparapp Wechsel vollzogen. Ich verwende die App namens GO Battery Saver & Widget. Die App ist in der Standardversion kostenlos. Die Einsatzmöglichkeiten sind für eine Kostenlosapp schon recht Üppig. Es geht zwar noch Besser aber dafür muss dann Geld bezahlt werden.

Inhalte der App laut Playstore:

  • PräziseSchätztung der verbleibendeZeit von Batterie.
  • Widget mitpersonalisierten UI-Designs, kannAkku-Leistungverbessern.
  • Zeigt an, wieviel Strom gespartwerdenkann, wennSieWiFi, Bluetooth usw. schließen.
  • Optimierung von Akku-VerbrauchmitnureinemKlick
  • Smart-Batteriesprung wie Sparmoduswechslung durch Zeit
  • Wartung des Aufladens, macht den Ladevorgangsicher und gesund

Am Besten gefallen mir die Möglichkeiten verschiedene Einstellungsprofile einzustellen. Denn nicht immer benötige ich z.b. eine Datenverbindung oder ich möchte das eben diese Verbindung Zeitgesteuert abgeschalten wird. In der kostenlosen Version der App gibt es drei unterschiedliche Stromsparmodi die im Normalfall schon ausreichen sollten. Man kann aber bis zu einem gewissen Grade diese Standardmodi noch “tunen” wobei nicht alle Funktionen frei zugänglich sind. Oder aber erst nach Kauf der Pro Version einstellbar sind. Aber nach ein paar Tagen des rumspielen mit der App kann ich sagen das es nicht Erforderlich ist.

Meine Einstellungen auf meinem Handy sind zur Zeit:

Es gibt zwar Apps die Automatisch nach einer gewissen Zeit die Datenverbindung aufbauen und Eigenständig nachschauen aber das ist für mich nicht Zwingend Notwendig. Dort muss man dann aber zum Beispiel Feature wie automatisches Ausschalten des Wlan mit der Kaufversion erwerben.  Bei dieser App gefällt mir die Optik und das relativ intuitive Benutzungsdesign.

Fazit:

Eine sehr gute kostenlose App die das tut wozu sie gebaut ist. Im Gegensatz zu anderen Apps wird hier die einfach Nutzbarkeit gefördert. In der App angezeigte Werbung kann man verschmerzen denn gerade der Umfang der zu nutzenden Einstellungen ist von Vorteil.

Autor: Oliver Ferme

Er ist seit dem Jahr 1998 im Internet unterwegs und hat den 2YK Bug ohne Probleme überlebt. Nach mehreren Jahren in den Fängen der Call of Duty Onlinewelt ist es ihm etwas Langweilig geworden und er möchte als Webninja das eine oder andere Wort an die Leserschaft richten. Wer noch mehr über ihn erfahren möchte unter http://olli-f.de/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: