Artikelformat

Intous Pen – Wacom mit neuem Produktupdate

Wacom, führender Hersteller von Grafiktablets, hat seiner Produktlinie ein Update verpasst. Dies betrifft vor allem die günstigeren Produkte für die Einsteiger und gelegentlichen Nutzer. Wer Wacom kennt, dem ist der Name Bamboo geläufig. So hießen die Einsteiger-Produkte und auch der Name wurde geändert. So wurde Bamboo gestrichen und alle Tablets heißen nun Intuos, sowie das Profi Pendent.

Wacom Intuos Pen (& Touch)

Den Funktionen bleibt Wacom treu, hier hat sich nicht viel getan. Zum Kauf stehen nun:

  • Intuos Pen (Nur mit Stift, ca. 69,95€, Wireless Option +39,90€)
  • Intuos Pen & Touch (mit Stift und Touch, small 99,90€, medium 199,90€, Wireless Option +39,90€)
  • Intuos Manga (mit Stift, Touch und Manga Software, 99,90€, Wireless Option +39,90€)
  • Intuos Pro (small 224,90€, medium 369,90€, large 479,90€)
  • Intuos Pro Special Edition (spezielles Design, 379,90€
Wacom Intuos Pen

Wacom Intuos Pen

Wacom Bamboo Pad

Der Name Bamboo ist jedoch nicht ganz ausgestorben. Das Bamboo Pad stellt ein neues Touchpad mit Stifteingabe dar, welches die Maus ersetzen soll. Der dazugehörige Stift befindet sich in einem Schacht an der Seite vom Gerät und kann bei Bedarf schnell hervor geholt werden. Vor allem für die Windows 8 Nutzer sollen die Touch Funktionen erleichterte Bedienung ermöglichen. Das Bamboo Pad gibt es in zwei Versionen und in den Farben grün, lila, blau und grau:

Bamboo Pad usb (Anschluss über USB, 49,90€)
Bamboo Pad wireless (Kabellos über Funk, 69,90€)

Wacom Bamboo Pad

Wacom Bamboo Pad

Fazit

Als Photoshop Fan kann ich die Produkte von Wacom nur wärmstens empfehlen. Ich besitze eines der vorherigen Modelle der Bamboo Pen & Touch Reihe und nutze es vor allem bei feineren Arbeiten der Bildretusche. Zum Profi-Bereich kann ich leider nichts genaueres schreiben, denn hier beginnen Preise welche ich mir nicht leisen kann. Wer dennoch Interesse hat, sollte sich die Cintiq-Reihe anschauen. Tablets mit integriertem Bildschirm sind hier das Stichwort.

 

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: