Artikelformat

9flats – günstig im privaten Übernachten oder wie man ein Wohnzimmer bucht

9flats Startseite

Zur Photokina 2012 in Köln ein Hotelzimmer zu bekommen, ist ein schier unmögliches Unterfangen. Und wenn, ist es nur zu völlig überteuerten Preisen zu buchen. Zumindest für mich war dies unerschwinglich. Also kam nur eines in Frage, nach Alternativen suchen.

Bekannte und Freunde habe ich nicht allzu zu viele in der Region. Da viel mir ein, dass es doch Beiträge im TV zu privaten Unterkünften gab. Und hier stieß ich dann auf das Angebot von 9flats.

9flats.com bietet dir die Möglichkeit private Unterkünfte, sei es ein Wohnzimmer mit provisorischem Bett oder ein Zimmer, weil der Eigentümer gerade verreist ist, zu buchen oder anzubieten. Dies funktioniert total easy und lässt keine Wünsche offen. Wollt Ihr eine Unterkunft buchen, muss diese nur ausgewählt werden, der Zeitraum angegeben und die Anfrage verschickt werden. Sobald der Eigentümer zustimmt, ist der Deal gemacht und ihr habt eure Übernachtung gesichert.

So gut hat es auch bei mir geklappt. Ca. 15 Minuten Laufweg bis zur Messe, wir haben ein Wohnzimmer mit fertig bezogenen und aufgeblasenen Luftbett bekommen, konnten Küche und Bad mitnutzen. Da wir zu zweit waren hat uns die Nacht für jeden auch nur 22 Euro gekostet. Der Gastgeber war wirklich zuvorkommend und beantwortete mit Engelsgeduld all unsere Fragen.

Eines muss man bei der Buchung beachten. Viele bieten auch große Räume, wie Tanz- und Fitnessstudios für extrem günstige Preise an. Hier übernachtet ihr aber auch mit vielen anderen im Saal. Wen das nicht stört, Schlafsack und eventuell aufkommendes Schnarchen ertragen kann, für den ist diese Lösung optimal.

Aber auch die andere Seite ist möglich. Ganze Häuser und Wohnungen stehen zur Verfügung. Je nach Stadt und Lage, steigen die Preise dann jedoch schnell in den hunderter Bereich.

Fazit: Buchung klappt problemlos, Kontakt war sehr freundlich und die Preise oft günstiger als Hotel. Für mich auf jeden Fall eine Alternative. Für euch auch?

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: