Artikelformat

Anleiter.de – Anleitungen für eigentlich Alles

Man muss nicht alles Wissen. Man muss nur Wissen, wo was steht. Das ist ein lapidarer Satz der doch oft genug viel Wahrheit in sich hat. Es gibt im Internet eine Menge Portale, wo unwissende Fragen stellen können. Ich selbst nehme mich davon mit Sicherheit nicht aus. Aber manchmal muss man einfach nur Wissen, wo etwas steht. Ein Vertreter davon ist mit Sicherheit das Portal Anleiter.de.

Es handelt sich bei der Seite um eine Sammlung von Anleitungen, die viele gestellte Fragen schon von vorne rein beantworten könnten, wenn man die Seite denn kennt. Beim ersten Besuch wird man die klare Struktur der Webseite bemerken. Allgemein bekannte Suchbegriffe sind hier als Oberbegriffe von Bereichen der Webseite festgelegt worden. Hier sollte sich eigentlich auch jeder so betitelte DAU (Dümmster anzunehmender User) zurechtfinden.

Auch wenn man ein wenig auf der Webseite stöbert, wird man bemerken das die vorhandenen Anleitungen recht einfach zu lesen und nachzuvollziehen sind. Ein kleines Manko in meinen Augen ist, das auf der kompletten Webseite Video eingebunden sind. Beim Laden der Seite behindert das zwar nicht aber die Video starten automatisch. Und gerade wenn man per Stick oder mit beschränkten Datenvolumen im I Net unterwegs ist kann das Ganze doch recht Nervend sein.

Und am Ende die Frage: „Was kostet der Spaß?

Ich habe beim Durchforsten der Seite keinen Anhalt gefunden, das das Angebot irgendwie mit Abo oder so versehen ist. Auch in den AGB ist extra noch einmal der Punkt Kosten aufgeführt, der darauf hinweißt, dass das Angebot kostenlos ist.

 

Autor: Oliver Ferme

Er ist seit dem Jahr 1998 im Internet unterwegs und hat den 2YK Bug ohne Probleme überlebt. Nach mehreren Jahren in den Fängen der Call of Duty Onlinewelt ist es ihm etwas Langweilig geworden und er möchte als Webninja das eine oder andere Wort an die Leserschaft richten. Wer noch mehr über ihn erfahren möchte unter http://olli-f.de/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: