Artikelformat

Sumo Paint – Online Bildbearbeitung auf hohem Niveau

Sumo Paint braucht den Vergleich zu Photoshop nicht zu scheuen. Zumindest in Aussehen und Handhabung ist die Online Bildbearbeitung dem großen und teuren Pendent ähnlich.

Startseite der Bildbearbeitung Sumo Paint

Startseite der Bildbearbeitung Sumo Paint

Wer Photoshop zumindest mal bedient hat, wird sich schnell zurecht finden. Die Startseite mit seinen Beispielen von der hauseigenen Community lässt erahnen welche Möglichkeiten der Editor bietet.

Ausschließlich online kann das Angebot kostenlos genutzt werden. Allerdings auch mit ein paar wenigen Einschränkungen, welche die Exportierung von Formaten betrifft.

Arbeitsumgebung von Sumo Paint

Arbeitsumgebung von Sumo Paint

Es gibt eine Offline App welche mit einmaligen 19 Euro zu Buche schlägt. Diese läuft über die Adobe Air Plattform und ist somit auf den meisten Betriebssystemen lauffähig.

Sumo Paint ist in verschiedenen Sprachen verfügbar und benötigt nur einen installierten Flashplayer. In der Onlineversion hatte ich einige Schwierigkeiten mein Bamboo-Zeichentablet zu benutzen. Vor allem meine 1000er-DSL-Leitung brachte den Pinsel öfter zum stocken.

Für alle zukünftigen Künstler und Bildbearbeiter die eine günstige Alternative zu Photoshop & Co. suchen, auf jeden Fall einen Test wert.

Autor: Thomas Preuß

Thomas Preuß ist Jahrgang 83 und kommt aus einem kleinen Ort in der wunderschönen Uckermark (Brandenburg). Auch wenn er etwas abseits wohnt, ist er seit dem 56k-Modem im Internet unterwegs und mit Win 3.1 begann die digitale Neugier. Er liebt seine kleine Familie und die Fotografie ist seine Leidenschaft (Instagram.com/preussenlicht) welche er gerne teilt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: